Konflikt-

begleitung


 

Mediation ist die Form der Konfliktlösung, bei der die Parteien gemeinsam interessenorientierte Lösungen aushandeln, denn die Ursache von zwischenmenschlichen Problemen liegt in der fehlenden Kommunikation.

 

Wenn die Beteiligten an einer konstruktiven Lösung interessiert  sind, bietet sich die Mediation als ein sofort einsetzbares, effizientes und unbürokratisches Verfahren zur Konfliktklärung an. Ziel meiner Mediation ist es , eine Win Win Lösung zu erzielen, mit der alle beteiligten Parteien zufrieden sind und zukünftige ähnlich gelagerte Problematiken zu verhindern. Die Inhaltliche Verantwortung bleibt bei den beteiligten Parteien, während der Mediator die Verantwortung für den Prozess der Konfliktbearbeitung übernimmt. Bei unterschiedlicher Beteiligung der Betroffenen am Konflikt, biete ich Einzelgespräche an um Ihnen die Möglichkeit der genaueren Betrachtung und Analyse zu ermöglichen. Ich stärke Sie  dabei, die für Sie passenden Strategien zum weiteren Umgang zu entwickeln und effektiv anzuwenden. Die Reflexion dieser Umsetzung und die Bearbeitung der Erfahrungen damit, bilden einen nachhaltigen Abschluss der Konfliktbegleitung.

 

 

Die Ursache von Konflikten liegt meistens in der fehlenden Kommunikation. 

 

Vorteile der Konfliktbegleitung:

  • Entwicklung von tragfähigen und nachhaltigen Lösungsmöglichkeiten

  • Stärkung des Teams

  • Stressreduzierung

  • Verbesserte Kommunikation

  • Klarheit über die Natur Ihres Konflikts und Ihrer Rolle in diesem zu erlangen,

  • Stabile Verbindung zu Ihren Bedürfnissen und Interessen

 

Weitere Themengebiete:

  • Konflikten in der Organisations-
    entwicklung

  • Konflikte in Teams

  • Konflikte im Kollegialen

  • Konfliktprävention

Für meinen Ansatz innerhalb der Konfliktberatung benutze ich das Instrument der Konfliktpartitur sowie die Methode der U- Prozedur, bezugnehmend auf die Neun Eskalationsstufen, nach Friedrich Glasl. Der Einsatz dieses Instruments setzt die Bereitschaft der Konfliktparteien voraus, ihre eigene Haltung und ihr Verhalten selbstkritisch zu hinterfragen.